Durch mein Studium habe ich mich wissenschaftlich mit den kognitiven und emotionalen Vorgängen im menschlichen Gehirn und den unmittelbaren Auswirkungen von Stress und physischer/psychischer Erschöpfung auf den Körper beschäftigt.

So wie in der Natur alles mit allem verbunden ist so ist es auch mit dem menschlichen Körper.

Das Erlernen alter Heilmethoden stellt für mich nicht das Gegenteil zur modernen Wissenschaft dar, sondern lässt einen ganzheitlichen Ansatz entstehen, der Körper, Seele und Geist im Heilwerdungsprozess zusammenfügt.

Ich bediene mich dabei eines holistischen Ansatzes, in der wissenschaftliche mit naturheilkundlichen Erkenntnissen verbunden werden, um die Kräfte des Körpers zu nutzen und dadurch die Selbstheilungskräfte von Körper und Psyche zu mobilisieren.