Bürgermeisterwahlen

Trüffelzentrum und Salle des Fêtes

Als Europäerin bin ich berechtigt in Frankreich bei den Bürgermeisterwahlen mitzustimmen. Im Vorfeld habe ich mich in die Liste eintragen lassen und war freudig überrascht, wie die Wahlen hier in unserer kleinen Ecke, in Sainte Alvère, ablaufen.

Es waren zwei Kandidaten und beide haben sich bei mir persönlich mit ihrem Programm vorgestellt – das war sehr interessant. Bei dieser Gelegenheit konnte man sehr viel über die Strukturen, den politischen Alltag und den Fortschritt der Region erfahren.

Und gestern war es soweit. Die Wahlen haben in unserem Zentrum des Trüffels stattgefunden. Zwei Bedienstete der Gemeinde haben an der Eingangstür die Wähleranzahl geregelt – einer nach dem anderen wurde eingelassen. Die Menschen waren guter Laune, haben gelacht, Scherze gemacht und … sich nicht geküsst. Das wurde per Dekret vom Gesundheitsminister untersagt und ich muss sagen die Franzosen sind sehr diszipliniert und halten sich daran.

Dann ging es hinein, Hände desinfizieren, Masken und Einmalhandschuhe lagen bereit und der Weg war frei zu den Wahlzetteln – den bevorzugten Kandidaten hat man in das Kuvert gepackt und der andere Kandidat wurde im Papierkorb »entsorgt«. Dann ging es zur nächsten Person – hier wurde nachgesehen, ob man auf der Liste eingetragen ist. Wenn ja weiter zur nächsten Person und dem großen Kasten, dessen Schlitz eine weitere Person öffnete. Das Kuvert wurde feierlich hineingeworfen begleitet von einem lauten »voter«. Danach musste man bei einer weiteren Person (mit einem Einmalkugelschreiber) unterschreiben und wurde an der Hintertür mit einem freundlichen »au revoir« verabschiedet.

Ja ich war stolz, Teil dieser Gemeinde zu sein und auch einen kleinen Beitrag leisten zu können. Danach habe ich noch einen Spaziergang durch unsere Gemeinde gemacht und zum Abschluss Baguette gekauft – was sonst.

Da alle Restaurants und Kaffeehäuser geschlossen sind haben wir diesen herrlichen Sonntag genutzt und bei offener Terrassentüre halb im Freien gegessen und uns einfach unseres Lebens gefreut.

A bientôt

6 Kommentare

  1. Jacqueline

    Bravo für Kommitment !

    • Beatrice

      … wenn schon denn schon:) es war sehr interessant!

  2. Jacqueline

    Ist St Alvère Zentrum des Trüffel ? ich errinere mich jetzt, vielleicht war schon mein Vater dort, da er sehr interessiert in Trüffel war und hat sogar Trüffel in Yssandon, und dann mein Bruder auch.
    Jetzt ist der Trüffel so eine Mode geworden, da es ziemlich teuer ist…

    • Beatrice

      … ja und so klein die Gemeinde auch ist, wenn die Trüffelsaison beginnt treffen sich hier Feinschmecker aus allen Regionen.
      Ich versuche ganz diplomatisch den Einheimischen ein paar Geheimnisse zu entlocken 🤨 aber Trüffel in einem Omelette ist ja wirklich eine wunderbare Köstlichkeit – und so einfach.

  3. Jacqueline

    Stimmt ! Lecker ! 🙂

    • Beatrice

      oh ja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2020 Dordogne Blog

Theme von Anders NorénHoch ↑